Alassil BazarDies ist nur eine Übergangsseite, in Kürze finden Sie hier eine neue Version
Startseite » Katalog » Unsere AGB's Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

 

1. Geltungsbereich

 

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Alassil Bazar (Verkäufer) und Endkunden (Käufer) gelten ausschließlich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäfte die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen werden nur dann wirksam, nachdem sie von Alassil Bazar schriftlich bestätigt worden sind.

 

2. Vertragsabschluss

 

Die vom Kunden abgegebene Bestellung ist ein bindendes Angebot. Ein Vertrag kommt zustande wenn Alassil Bazar das Angebot annimmt. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware erklärt werden. Bestellt der Kunde auf elektronischem Wege, wird Alassil Bazar den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

 

Wir verpflichten uns, die uns zugänglich gemachten Daten nur zu geschäftsnotwendig Zwecken  und unter Berücksichtigung des Bundesdatenschutzgesetzes anzuwenden.

 

3. Angebot

 

Die Angebote von Alassil Bazar auf Internetseiten stellen kein rechtlich bindendes Angebot sondern eine unverbindliche Offerte dar.

 

Unsere Angebote und Preise werden in €uro ausgewiesen, enthalten die gesetzliche Umsatz-/Mehrwertsteuer und sind nicht festgelegt. Maßgeblich ist der Preis zum Zeitpunkt des Eingangs der Bestellung. Irrtümer sind vorbehalten. Im Fall von preisgebundenen Artikeln gilt immer der vorgeschriebene Verkaufspreis. Die Versandkosten werden getrennt erfasst wie unter Lieferbedingungen ersichtlich.

 

Die Beschreibungen der Ware können nur Anhaltspunkte geben. Abweichungen von der Beschreibung behalten wir uns besonders im Hinblick auf in Handarbeit gefertigte Ware vor.

 

4. Eigentumsvorbehalt

 

Bei Verträgen mit Verbrauchern bzw. Unternehmern behält sich Alassil Bazar das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Ware bzw. vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

 

Alassil Bazar ist berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder Bekanntwerden von kreditschädigenden Tatsachen wie Pfändungen oder Ableitung der eidessstattlichen Versicherung, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware zurückzuverlangen.

 

5.  Widerrufs- und Rückgaberecht

 

Der Verbraucher hat das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware zu widerrufen, wenn es sich nicht um Ware handelt, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurde oder um Audio- oder Videoaufzeichnungen, die vom Käufer entsiegelt wurden.

 

Der Käufer ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung der empfangenen Ware binnen zwei Wochen verpflichtet, wenn diese durch Paket versandt werden kann. Bei einem Warenbestellwert bis € 40 trägt der Käufer die Kosten der Rücksendung. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

 

6. Zahlung

 

Der Kaufpreis zuzüglich der Versandkostenpauschale ist über die Zahlungsarten Paypal, Vorkasse vor Versand per Vorab-Überweisung auf unser Bankkonto, Lastschrift- oder Kreditkarteneinzug zu begleichen. Die Abbuchung des fälligen Betrages erfolgt in der Regel am Tag des Versands. Kosten für Ablehnung des Einzugs wegen unzureichender Deckung oder fehlerhafter Kontoangabe gehen zu Lasten des Käufers.

 

7.  Reklamation

 

Der Käufer hat außer bei Sonderangeboten ein Umtausch- oder Rückgaberecht der Ware bei Beschädigung, Größenabweichung oder Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen unter Beifügung der Rechnung und des ungebrauchten Gegenstandes in Originalverpackung. Die Kosten der Rücksendung trägt der Käufer bis zu einem Bestellwert von € 40.

 

Anstelle des Rechts auf Minderung oder Wandlung erhält der Verkäufer das Recht auf zweimalige Nachbesserung oder Ersatz. Sollte aus welchen Gründen auch immer eine Erfüllung in einer angemessenen Frist von 20 Tagen nicht möglich sein, kann der Käufer von seinem Vertrag zurücktreten. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Käufer Eingriffe und/oder Reparaturen an der Ware selbst tätigt oder durch nicht autorisierte Personen vornehmen lässt.

 

Die Beschreibung der Ware kann sich im Hinblick auf die zu leistende bzw. geleistete Handarbeit von der gelieferten Ware unterscheiden. Geringe Abweichungen von der Warenbeschreibung berechtigen allenfalls zur Rückgabe, nicht aber zur Geltendmachung von Nacherfüllungsansprüchen.

 

Unternehmer müssen Alassil Bazar offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung ist der Zugang bei Alassil Bazar erforderlich. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

 

Verbraucher müssen Alassil Bazar innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei Alassil Bazar. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. 

 

Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Mangel Alassil Bazar nicht rechtzeitig angezeigt hat.

 

Ist der Käufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheit der Ware dar.

 

Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch Alassil Bazar nicht. Herstellergarantien bleiben davon unberührt.  

 

8.  Haftungsbeschränkungen

 

Alassil Bazar übernimmt aus Gründen der Herstellung in Handarbeit keinerlei Gewähr für Abweichungen von Darstellungen des Produkts bezüglich Farbe, Maße und Beschaffenheit.

 

Für verspätete und nicht erfüllbare Lieferungen wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

 

Die Benutzung der Produkte sowie der Besuch und die Nutzung der Website geschieht auf eigene Gefahr des Käufers. Es wird keine Gewähr für fehlerhafte Benutzung der Website übernommen ebenso wenig dafür, dass Inhalt, Information und Service der Website verlässlich, genau und auf dem Laufenden sind.

 

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung von Alassil Bazar auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Alassil Bazar.

 

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei Alassil Bazar zurechenbaren Ansprüchen auf Schadensersatz aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten beruhen.

 

9.  Datenschutz

 

Alassil Bazar wird alle mit der Bestellung zur Verfügung gestellten Daten ausschließlich zur Vertragsabwicklung benutzen.

 

Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet. Wir geben Ihr personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen, z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut.

10.  Gerichtsstand, Teilunwirksamkeit

 

Gerichtsstand ist Eckernförde. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.

Friedensthal, den 01.09.2010

 

 


Zurück
   
Parse Time: 0.068s